Gebt dem Kaiser, was des Kaisers ist ...

 

 

Matthäus 22